Bundestag

Uwe Schummer MdB

Uwe Schummer MdB

Aktuelle Meldungen

Willich ist Bildungsstadt

Dienstag, 11. Januar 2011

Uwe Schummer, Vorsitzender der CDU Willich freute sich darüber, dass rund 400 Willicher Bürgerinnen und Bürger am vergangenen Sonntag zum Neujahrsempfang der CDU in den Wahlefeldsaal in Neersen gekommen waren. Schummer stellte in seiner Rede klar, wie wichtig es der CDU in Willich ist, dass die Stadt ihren Status als Bildungsstadt behält und noch weiter ausbaut. Er betonte aber auch die guten 'Willicher Verhältnisse' seien in vielen Bereichen nur durch das große ehrenamtliche Engagement der Bürger und der Vereine in der Stadt möglich. "Sie alle miteinander, Sie sind das kostbarste Vermögen unserer Stadt." Einen Höhepunkt der...weiterlesen


Lärmschutzwand Tönisberg

Dienstag, 11. Januar 2011

Nach 12 Jahren stetiger Anstrengung und der damit verbundenen Arbeit ist der Bau der Lärmschutzwand an der A40 in Tönisberg nun abgeschlossen. Uwe Schummer, sein Kollege der Landtagsabgeordnete Christian Weisbrich, sowie die Stadtverbandsvorsitzende der CDU Kempen Eva Theuerkauf besichtigten mit zahlreichen weiteren Mitgliedern der CDU Tönisberg die fast ein Kilometer lange und eine Millionen teure Lärmschutzwand. Eva Theuerkauf bedankte sich bei Uwe Schummer, Christian Weisbrich, sowie der Stadt Kempen für ihre Unterstützung. "Ohne ihr Engagement wäre das Projekt nicht in die Wirklichkeit umgesetzt worden. Es zeigt sich einmal mehr,...weiterlesen


baseL - ein Erfolgsprojekt

Freitag, 07. Januar 2011

Uwe Schummer und der Landtagsabgeordnete Christian Weisbrich besuchten in der vergangen Woche die städtische Gesamtschule in Nettetal. Die beiden Abgeordneten informierten sich vor Ort über die Fortführung des Erfolgsprojekts des Vereins baseL. Der Verein unterstützt die Schüler in der Bewerbungsphase unter anderem durch Hilfestellung durch Bewerbungs- und Persönlichkeitstraining. Das Projekt soll der Schule den Vorteil bieten, langfristig und systematisch Wirtschaftsvertreter in ihre Programme zur Berufsorientierung und -qualifizierung mit einbeziehen zu können, um den Jungendlichen so einen reibungslosen Einstieg in ihr Berufsleben zu...weiterlesen


Abwanderung von Fachkräften

Dienstag, 04. Januar 2011

Deutschland steht im Paradigmenwechsel: 2005 gingen täglich netto 2.000 Arbeitsplätze verloren, 2010 wurden 1.100 neue Arbeitsplätze geschaffen. Wir erleben den höchsten Beschäftigungsstand seit 1992. 2005 waren Arbeitsplätze Mangelware, 2011 sind es die Bewerber. Erstmals seit 30 Jahren gibt es einen spürbaren Fachkräftemangel. Dies bedeutet: Qualifizierte Arbeitnehmer haben eine starke Marktposition. Beste Voraussetzung für faire Standards. Was uns besorgt: Deutschland ist Nettoexporteuer qualifizierter Fachkräfte. Es leben mehr Deutsche mit Hochschulabschluss im Ausland als Ausländer mit Hochschulabschluss aus der OECD in Deutschland. Die...weiterlesen