Archiv

Freitag, 21. Februar 2014

Junge Union Nettetal wählte Vorstand

Von: Junge Union Nettetal

Von links: Dennis Witter, Felix Hippler (Beisitzender), Martin Heks, Hendrik van Eyk (Beisitzender), Christiane König (Beisitzende), Youness Aabbaz (Beisitzender), Peter Hoffmann (Geschäftsführer), Frederic Frucht (stellv. Vorsitzender), Philipp Heks (Vorsitzender), Daniel Kothes, Jürgen Boyxen

Am Mittwoch, den 19. Februar 2014 wählte die Junge Union Nettetal, unter Anwesenheit des Stadtverbands Vorsitzendem Jürgen Boyxen, im Hinsbecker Jugendheim seinen Vorstand.

Vorsitzender bleibt Philipp Heks, der auf zwei „positive Jahre, in denen der Neuanfang geglückt ist und die Wahrnehmung vor allem in der jungen Gesellschaft gestärkt wurde“ zurück blickte. Ebenso im Amt bestätigt ist der stellv. Vorsitzende Frederic Frucht, der zurzeit den Umzug auf eine neue Internetseite der JU Nettetal vorbereitet. Nachfolger des scheidenden Geschäftsführers Christian Bertges, dem für seine „verantwortungsbewusste und verlässliche“ Arbeit gedankt wurde, wird Peter Hoffmann. Schatzmeisterin bleibt Annika Ophoves, ihnen stehen Youness Aabbaz, Felix Hippler, Christiane König und Hendrik van Eyk als Beisitzer bei.

Heks betonte, dass die JU in den vergangenen Jahren viel erreicht hat, wie die Fahrplanänderung der Buslinie 095 oder die Aufstellung eines eigenen Spitzenkandidaten. Trotzdem sei es „auch im Hinblick auf die anstehende Kommunalwahl wichtig weiterhin aktiv und präsent als konstruktiv-kritischer, aber auch eigenständiger, Partner der CDU wahrgenommen zu werden“. Daher stehe zunächst die Gestaltung des Fußball Turnieres am 22. März in der Nettetaler Hattrick Hall im Vordergrund, interessierte Mannschaften können sich unter info(at)ju-nettetal.de anmelden, weitere Infos sind auf www.ju-nettetal.de zu finden. Dort können neben dem sportlichen Spaß Inhaltliche Themen, die den Jugendlichen wichtig sind aufgenommen werden. Inhaltlich hob der Vorsitzende die Gestaltung des kommunalpolitischen Praktikums bzw. Jugendparlament hervor, außerdem ist Philipp Heks aktiv bei der Gestaltung des Wahlprogrammes beteiligt, so dass dort auch Themen, die den Jugendlichen wichtig sind mitangebracht werden.

Interessierte Nichtmitglieder, die Interesse an Spaß und aktiver Gestaltung vor Ort haben, sind am 19. März um 19 Uhr ins Café Auszeit, Lambertimarkt 26, recht herzlich eingeladen neue Ideen miteinzubringen.