Archiv

Dienstag, 08. April 2014

„Auf in nächste Jahrzehnt“ - Jubiläum der Senioren-Union

Von: Senioren-Union Nettetal

Stühle mussten nachgerückt werden, als die Senioren-Union Nettetal ihr 20. Bestehen feierte. Die Brücke an St. Sebastian in Nettetal-Lobberich platzte fast aus den Nähten, als Greta van der Beek-Optendrenk die über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßte.

Die Vorsitzende erinnerte an die Gründer der Senioren-Union, Alois Hackenbruch und Arno Berger, die die Vereinigung über 18 Jahre geführt und geprägt hatten. Einen Rückblick auf die Anfänge gab es im Gespräch zwischen Jakob Mevissen und Dr. Theo Optendrenk. Anschließend präsentierte Geschäftsführer Heinz Clemens „Das Beste aus 20 Jahren“

Die Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes, Jürgen Boyxen und des SU-Kreisverbandes, Reinhard Maly, waren auch als Partner für die Gesprächsrunden dabei, ebenso wie Bürgermeister Christian Wagner, Spitzenkandidat Ingo Heymann, die Vorsitzende der Frauenunion Gaby Glatz sowie Ratsmitglied Vera Gäbler und Kandidatin Marita Liedke. Sie alle informierten zu den wichtigsten Themen, von der Stadtentwicklung über die Schulsituation und über die Zukunftsperspektiven Nettetals. Der Aufruf war eindeutig: Nettetal ist eine lebens- und liebenswerte Stadt mit wirtschaftlicher Zukunft im grenznahmen Raum und wichtigen Standortfaktoren wie Schulen, Einrichtungen für Kinder und alte Menschen und neue Arbeitsplätze.

Fraktionsvorsitzender Günter Werner, Geschäftsführer Heinz-Robert Reiners, Schatzmeister Christian Stein waren als Gäste gekommen, ebenso dabei wie der Ortausschussvorsitzende Konrad Steger, der JU-Vorsitzende Philipp Heks und der Vorsitzende der SU Brüggen, Karl-Heinz Stoffers.

Ein besonderer Dank ging an das Team um Inge Inkmann und Ingrid Clemens, das für die Bewirtung mit Getränken, Kaffee und Canapés gesorgt hatten.

Zum Abschluss sah man Film und Bilder aus Nettetal und richtete den Blick nach vorne auf die geplante Sommerexkursion im Juni nach Kleve.