Archiv

Mittwoch, 20. November 2013

Gute Verhandlungsergebnisse für Frauen und Familien

Von: Frauen Union Kreis Viersen

„Die guten Verhandlungsergebnisse der Koalitions-Arbeitsgruppe Familie, Frauen und Gleichstellungspolitik überzeugen. Die Frauen Union der CDU sieht ihre Kernforderungen wie die Frauenquote in der Wirtschaft, die Beseitigung von Entgeltungleichheit, die Freierstrafbarkeit bei Zwangsprostitution, den Rechtsanspruch auf Teilzeitbefristung sowie die Flexibilisierung der Elternzeit in den Arbeitsergebnissen verwirklicht“, erklärt Sonja Fucken-Kurzawa, Vorsitzende der Frauen Union Kreis Viersen.

Sonja Fucken-Kurzawa: „Besonders freue ich mich, dass die Frauenquote in der Wirtschaft endlich gesetzlich verankert werden soll.“

Für die Aufsichtsräte großer börsennotierter und voll mitbestimmungspflichtiger Unternehmen, die ab dem Jahr 2016 neu besetzt werden, soll es eine Frauenquote von 30 Prozent geben. Für die Vorstände und die Führungsebenen unterhalb der Vorstände ist eine gesetzliche Flexi-Quote das Ziel.

„Diese Regelung wird die Chancen von Frauen in Führungspositionen der Wirtschaft stärken und das Unternehmensklima verbessern“, so die Vorsitzende der Frauen Union Kreis Viersen.