Archiv

Mittwoch, 26. Mai 2010

Frauen Union besucht Teekanne Düsseldorf

Von: Frauen Union

Nettetal. Über die 128 Jahre Teegeschichte in Deutschland, die von Dresden über Viersen nach Düsseldorf führte, informierte sich die Frauen Union Nettetal am Mittwoch bei der Firma Teekanne in Düsseldorf. Den "frechen Flirt", die "Heisse Liebe" und sogar die "Kleine Sünde" entdeckte die Mehrzahl der Frauen, die die Firma Teekanne in Düsseldorf besuchten zum ersten Mal. Gemeint sind die erfolgreichen Früchtetees, die in Düsseldorf erfunden, gemischt und produziert werden. In knapp drei Stunden erfuhr die Frauen Union aus Nettetal aber nicht nur vieles über klassische Tees, über schwarzen und weißen Tee, über den Darjeeling der am Fuß des Himalaja wächst, den Earl Grey und die populäre Tee-Serie "Harmonie für Körper und Seele" Heisse Liebe: Tauchen Sie ein in die genussvolle Früchteteewelt von TEEKANNE. Lassen Sie sich verführen von TEEKANNE Heiße Liebe - einer köstlichen Komposition aus sonnengereiften Früchten mit feinem Himbeer- und cremigen Vanillearoma. Heiß oder kalt getrunken - ein wunderbarer Teegenuss. Sorgfalt und schonende Verarbeitung machen diesen Genuss perfekt. Zu einem Frechen Flirt gehören immer zwei. Deshalb haben wir für Sie ein unwiderstehliches Pärchen zusammengebracht: Das fruchtige Aroma des Granatapfels trifft auf feines Brombeeraroma. Ein genussvolles Zusammenspiel, das immer wieder Lust auf mehr macht. Die Frauen erfuhren, dass der Erfolg des Unternehmens nicht nur auf die Entwicklung neuer Teemischungen zurückzuführen ist, sondern auch auf technische Innovationen und Erfindungen. So entwickelte Teekanne die ersten verpackten Teemischungen, aber auch die ersten Doppelkammer-Teebeutel und gehört noch heute den weltweit wenigen Firmen (TEEPACK) die Teebeutelverpackungsmaschinen herstellen

Alliierte Bomber zerstörten 1945 Dresden und das Unternehmen Teekanne Am 13. Februar 1945, drei Monate vor Kriegsende, wurde Dresden durch alliierte Bombenangriffe zum größten Teil zerstört, das Unternehmen TEEKANNE, das hier seinen Stammsitz hat, wird zerstört. Die Einnahme Dresdens durch die Sowjetarmee und das kommunistische System machen den Wiederaufbau in Dresden unmöglich. Der Neuanfang von TEEKANNE beginnt 1949 in Viersen unter bescheidenen Bedingung. Im gleichen Jahr stellt der Erfinder Adolf Rambold, Mitinhaber der Teepack, stellt seine vollautomatische Teebeutelpackmaschine "Constanta" vor. Mit Hilfe dieser vollautomatischen Packmaschine können pro Minute bis zu 160 Teebeutel produziert werden. Kaffeekanne und Teekanne: Zwei Platzhirsche in Viersen unerwünscht? In Viersen, dem Stammsitz von Kaiser`s Kaffee scheint die Expansion für das aus Dresden übergesiedelte Unternehmen Teekanne (zu) schwer. Die Gründe warum Teekanne nicht in Viersen expandiert sondern in die Landeshauptstadt Düsseldorf übersiedelt bleiben wohl ein kommunales Geheimnis. 1954 verlässt TEEKANNE die Heimat der Kaffeekanne und zieht von Viersen nach Düsseldorf in ein neu errichtetes Betriebs- und Verwaltungsgebäude. Für die Frauen Union war dies eine interessante Info. "Da wäre Viersen und Nettetal gut dran, wenn das Weltunternehmen damals geblieben wäre." Aber Kaffee war den Viersener damals wohl lieber als Tee. Die Frauen erfuhren, dass das Unternehmen auf den eigenen Teeplantagen und bei den Vertragsplantagen klare Nachhaltigkeitsgrundsätze vereinbart hat und überwacht: Keine Kinderarbeit, soziale mindestens handelsübliche Löhne und Umweltschutz. Heiß oder kalt getrunken - Immer einen Flirt wert. Für TEEKANNE FINEST SELECTION Darjeeling werden nur erlesene Tees aus den besten Teegärten Darjeelings am Fuße des Himalayas. Nur die zarten Blattknospen und die zwei jüngsten Blätter werden dort von Hand gepflückt. Von der Auswahl der Ernten, über die schonende Verarbeitung bis zum fertigen Teebeutel liegt alles in unserer Hand. So bleibt das volle Aroma von TEEKANNE FINEST SELECTION Darjeeling auch garantiert bis in die Tasse erhalten. Einig waren sich schließlich alle, dass drei Stunden und nur ein Besuch nicht reichen um alles zu erfassen. "Wir kommen wieder." war man sich einig. L07 Geschichte Teekanne: 1882 Gründung in Dresden 1888 Wort und Bild "TEEKANNE" werden gesetzlich geschützt. Die Marke TEEKANNE, heute eines der ältesten deutschen Warenzeichen, hat die Registrierungsnummer 6541. 1890: Rudolf Anders und Eugen Nisslé, zwei Mitarbeiter des Unternehmens, führen eine bahnbrechende Neuerung ein: erstmals verkaufen sie gemischten und in Dosen abgepackten Tee.

Die hohe Kunst des Teemischens, immer wieder dieselbe erlesene Qualität trotz unterschiedlichen Teeernten herzustellen, wird zur Basis des Unternehmens, das damit bald Weltgeltung erlangt. 1928/29: Die erste Teebeutelpackmaschine der Welt, die von Adolf Rambold entwickelte Pompadourmaschine, ist produktionsreif. Sie kann in nur einer Minute ganz automatisch 35 Teesäckchen aus Mull produzieren. Die Teebeutelpackmaschinen werden weltweit mit großem Erfolg vermarktet. 1937 Eine neue Teebeutelgeneration unter der Marke "TeeFix" erobert die Weltmärkte. Zunächst noch aus durchlöchertem Zellophan, später aus Pergamentpapier, können mithilfe der neuen Teebeutelmaschine "Reliance" aus dem Haus TEEKANNE 80 dieser Teebeutel in der Minute hergestellt werden. 1945: 13. Februar 1945, drei Monate vor Kriegsende, wird Dresden durch Bombenangriffe zum größten Teil zerstört, die TEEKANNE schwer …….?????? 1949: Der Neuanfang von TEEKANNE beginnt in Viersen am Niederrhein unter bescheidenen Bedingung Der Erfinder Adolf Rambold, Mitinhaber der Teepack, stellt seine vollautomatische Teebeutelpackmaschine "Constanta" vor. Mit Hilfe dieser vollautomatischen Packmaschine können pro Minute bis zu 160 Teebeutel produziert werden. 1954: Übersiedlung der TEEKANNE von Viersen nach Düsseldorf in ein neu errichtetes Betriebs- und Verwaltungsgebäude. 1954: automatischen Packmaschine können pro Minute bis zu 160 Teebeutel produziert werden. Der Doppelkammerbeutel, eine Erfindung aus dem Hause TEEKANNE, 1957: TEEKANNE packt als erstes Teehandelshaus Kräuter- und Früchtetees in großem Umfang in Teebeuteln ab. Auch bei diesen Produkten handelt es sich um Mischungen, damit die gleich bleibend hohe Qualität gewährleistet werden kann. 1967: 1989_Kurzfristiger Abschluss einer Kooperationsvereinbarung (Vertrieb und Produktion) zwischen VEB Kaffee und Tee, Radebeul bei Dresden, und TEEKANNE GmbH. 1990/91:TEEKANNE erwirbt von der Treuhand die Teehaus GmbH (vormals VEB Kaffee und Tee), Radebeul bei Dresden. Das Investitionsvolumen in Radebeul liegt damals bei ca. 40 Mio. DM und sichert damit die Erhaltung von Arbeitsplätzen. Somit ist die TEEKANNE wieder an ihre Gründungsstätte von 1882 in Dresden zurückgekehrt. 1999: Der von TEEKANNE entwickelte Doppelkammerbeutel feiert 50. Geburtstag. 2003: ist der Einführung des Rotbuschtees im Aufgussbeutel erschließt TEEKANNE für den deutschen Markt ein völlig neues Segment. Innerhalb kurzer Zeit wird der milde Tee aus Südafrika zu einem nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil der Kräutertee-Range.

2006 : TEEKANNE engagiert Steffi Graf als Markenbotschafterin und Gesicht für die Range "Harmonie für Körper und Seele"

2007: 125-jähriges Bestehen des Unternehmens