Nachrichten

11.111 Besucher im Deutschen Bundestag

Mittwoch, 28. April 2010

Für Uwe Schummer ist das Bundestagsbüro in Berlin auch eine ständige Vertretung des Kreises Viersen im Parlament. So konnte er bei strahlendem Frühlings­wetter den 11.111. Besucher seit 2002 aus dem Kreis Viersen begrüßen. Alleine in dieser Woche reisten 180 politisch Interessierte aus dem Heimatkreis an die Spree. Darunter Schulklassen, der Hausfrauenbund, die Heimatfreunde Leuth und der Kreissportbund. Stellvertretend für den 11.111 Besucher nahm der Geschäftsführer des Kreissportbundes Viersen e.V. Heinz-Willi Schmitz ein überraschendes Geschenk des Bundestagsabgeordneten entgegen. Bei dem Präsent handelte es sich um einen von der...weiterlesen


Kurzarbeitergeld stabilisiert Wirtschaft

Dienstag, 20. April 2010

Uwe Schummer unterstützt den Vorstoß von Arbeitsministerin von der Leyen, wonach jeder Arbeitslose bis zum Alter von 25 Jahren ein Arbeits- oder Qualifizierungsangebot erhält. Uwe Schummer: "Die neuen Jobcenter sollen die Arbeitslosen nicht verwalten; sie müssen vermitteln. Die erste Erfahrung eines Schulabgängers darf nicht Perspektivlosigkeit sein. Es ist wichtig, dass er von einem Qualifizierungsnetz aufgefangen wird." Uwe Schummer begrüßt ebenso die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes bis Ende März 2012. Der stabile Arbeitsmarkt – trotz Weltwirtschaftskrise – belege einen Paradigmenwechsel in der Wirtschaft: ...weiterlesen


112 Milliarden Euro betrug der Schuldenberg nach 39 Regierungsjahren - da darf man die NRW-SPD Rekord-Schuldenmacher nennen

Dienstag, 20. April 2010

"Einen Rekord-Schuldenberg von 112 Milliarden Euro Schulden hat die SPD dem Land NRW nach 39 Regierungsjahren hinterlassen. Da darf man der NRW-SPD getrost das Etikett Rekord-Schuldenmacher ankleben." Das erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Weisbrich. Dass die SPD im Düsseldorfer Landtag sich dieser Verantwortung bis heute nicht stelle, zeige ihr Nein ...weiterlesen


Saalbau auf der Heide: CDU will geordnetes Verfahren - Suche nach der Quadratur des Kreises - Wenn nicht innerorts, nicht außerorts wo dann?

Mittwoch, 14. April 2010

Hinsbeck. "Wir wollen erst die Stellungnahme der Naturschutzbehörden abwarten, dann, wenn noch notwendig, zu einer Bürgerversammlung einladen!" unterstrich Horst Fänger, Vorsitzender des CDU Ortsausschusses Hinsbeck während der Mitgliederversammlung am Mittwoch in der Hotel-Pension "Zum Mühlenberg". Hans Kohnen fand eine breite Mehrheit für seinen Antrag, das Thema "Saalbau auf der Heide" auf die Tagesordnug zu setzen. Zustimmung gab es auch für seine Anregung, die CDU möge das Thema auf einer Bürgerversammlung diskutieren. Den Antrag, möglichst umgehend zu einer Bürgerversammlung einzuberufen unterstützte auch...weiterlesen


Christian Weisbrich: BaFin - SPD läuft den Fakten hinterher…

Freitag, 09. April 2010

"SPD-Generalsekretär Groschek zeigt sich einmal mehr nicht informiert. Gerade in Sachen BaFin ist die CDU und die Landesregierung in höchstem Maße sensibel", betont der stellvertretende Vorsitzende und finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Christian Weisbrich. Erst im März habe der CDU-Fraktionsvorsitzende Helmut Stahl ein ausführliches Gespräch mit dem Personalrat der BaFin geführt und dabei das Bekenntnis zum Standort Bonn...weiterlesen